MTB Mädels Tour vom 20.08.2017

klP1020649Nachdem die Tour auf die Füssener Hütte Anfang Juli leider wegen schlechtem Wetter verschoben werden musste, starteten wir – sieben Mädels – am Sonntag den 20.08.17 vom Parkplatz Hohenschwangau am Schwanensee aus, bei frischem aber trockenem Wetter, auf dem Radweg Richtung Königsschlösser.
Wie immer war, trotz der frühen Uhrzeit, die Warteschlange am Kartenverkauf für die Besichtigung der Schlösser schon recht lang. Den Trubel hinter uns lassend, den Blick auf den blau-grün schimmernden kristall-klaren Gebirgsee, ging es dann auf der kontinuierlich ansteigenden Fürstenstraße am Alpsee entlang. Nach kurzer Zeit führte uns diese wieder hinab nach Tirol.


Vorbei am Gasthof Schluxen, rollten wir durch Unterpinswang, überquerten die Bundesstraße nach Reutte und passierten den Ort Musau. Dort kann man noch in einem jetzt geschlossenen Lebensmittelgeschäft die Inschrift lesen, dass Reisende dort Reiseproviant kaufen konnten. Ein sonderbares Gefühl, wenn man sich vorstellt, wie viele hier schon zu Fuß oder vielleicht mit Kutschen oder Karren Richtung Süden unterwegs waren.
Auf dem Radweg ging es dann weiter bis zum Gasthaus Bärenfalle. Dort bogen wir ins Reintal ab und fuhren genau auf die einzige dunkle Wolke am Himmel zu. Wir befürchteten schon nass zu werden, doch der Wettergott hatte ein Einsehen mit uns. Ab hier hieß es 700 hm bergauf am Stück zu bewältigen, nur durch kurze flache Abschnitte unterbrochen. Immer wieder konnten wir eine schöne Aussicht ins Tal genießen. Kurz vor der Musauer Alm riss der Himmel etwas auf und wir sahen zu unserer Linken die Nordwände der Tannheimer Alpen und das sehr idyllische Hochtal, durch dessen Mitte sich ein kleiner Wasserlauf zog. Bis zur Füssener Hütte war es nicht mehr weit und beflügelt durch die herrliche Aussicht, vergingen die restlichen Höhenmeter wie im Flug. Am Ende des Fahrweges besuchten wir erst noch den Alpengarten der Sektion Augsburg, bevor wir dann für unsere wohlverdiente Mittagspause wieder ein paar Meter zurück zur Otto Mayer-Hütte rollten. Wir hatten Glück und ergatterten gerade noch ein Plätzchen im schon gut gefüllten Gastraum. Bei herrlichen Schlutzkrapfen, rießigen Spinatknödel, deftigen Suppen, Apfelstrudel und Co. konnten wir unsere leergefahrenen Speicher hervorragend wieder auffüllen. Gut gestärkt und ordentlich „eingemummt“ bei gerade mal 11°C, durften wir uns dann einfach bergab rollen lassen.
Ruck zuck waren wir in Füssen. Wir machten noch einen kleinen Stopp beim Lechfall, bevor es über die Theresienbrücke in die, wegen dem Stadtfest, sehr gut besuchte Altstadt ging. Aber dort ergriffen wir schnell die Flucht. Nach einem Abstecher zum idyllischen Schwanensee hieß es dann nur noch die Räder wieder auf den Autos zu verstauen. Schlussendlich haben wir bei dieser schönen Tour 1020 hm und 44 km gemeistert.

klP1020637  klP1020640 
klP1020644  klP1020649 
klP1020651 klP1020658 
klP1020665  klP1020667 
klP1020668  klP1020673