Wanderung Kappeler Alm am 12. 06. 2019

klP112010625 Teilnehmer machten sich mit Privat-PKW auf den Weg nach Pfronten. Nachdem es bei der Anreise noch kurz geregnet hatte, war es in Pfronten bereits wieder trocken. Die Wanderung durch die Höllschlucht konnte bei relativ guten Wanderwetter durchgeführt werden. Nachdem wir die Schlucht und den Wald verlassen hatten (15 Min. vor der Kappeler Alm) hat uns doch wieder das schlechte Wetter eingeholt. Bei Nieselregen und Sturm wurden die letzten Meter zurückgelegt.


Wanderung Herzogstand – Heimgarten am 05.06.2019

klP1170303 DAVZu früher Stunde machten sich die 20 Teilnehmer in Fahrgemeinschaften auf den Weg zum Walchensee, wo die erste Auffahrt mit der Herzogstandbahn genutzt wurde, um den angesagten hohen Temperaturen zuvor zu kommen. Über das Herzogstandhaus und das Kreuz zu Ehren der Gefallenen der Weltkriege erfolgte der Aufstieg zum Herzogstand (1730 m). Nach der ersten Trinkpause folgte der teilweise drahtseilversicherte Steig über den Kamm Richtung Heimgarten. Dieser Weg zählt zurecht zu den 100 schönsten Gratwanderungen der Alpen.


Wanderung Himmeleck – Klammen am 23.05.2019

klP1170119 DAV NagelfluhNachdem wegen der Wetterlage die Tour vom 22. auf den 23.05. verschoben wurde machtensich die verbliebenen 14 Teilnehmer in Fahrgemeinschaften auf den Weg nach Immenstadt, wo sie bereits von herrlichem Sonnenschein erwartet wurden. Nach der Auffahrt mit dem Alpsee-Bergwelt Sessellift begann der Aufstieg über die Obere Kalle Alpe zur Eckhalde (1430 m).


Voralpenrunde beim Forggensee - Drachenschlucht – Huttlerweiher 15. Mai 2019

kl0080Der Wetterbericht war alles andere als gut und trotzdem fuhren 43 muntere Wanderer mit Norbert zum Parkplatz hinter der Tiefentalbrücke. Nach dem der Zulauf zum Forggensee um- und überschritten war stapften wir die erste Anhöhe Richtung „Alte Reiten“. Der Blick bei Sonnenschein hinab auf Roßhaupten wäre natürlich schöner gewesen, aber wir nutzten den Blick gerne fürs durchschnaufen. Ein schmaler Wiesen- und dann Waldpfad führte uns hinab zum Drachenbrünnle.


Crescentiaweg, 2. Etappe von Irsee – Wielen – Eggental – Schlottermühle am 24.04.2019

kl007038 Teilnehmer (35 DAV-Mitglieder und 3 Gäste) brachte der Bus bei idealem Wanderwetter nach Irsee. Dort wurde kurz die Klosterkirche besucht. Danach wanderten wir auf dem Crescentia-Pilgerweg auf schönen Waldwegen nach Wielen und von dort hinunter ins Mühlbachtal. Nach dem Aufstieg zu der über dem Ort Eggenthal thronenden ehemaligen Wallfahrtskirche Maria Seelenberg ging es nach einer kurzen Rast auf einem Kreuzweg wieder hinunter nach Eggenthal. Am Ortsende wartete wieder ein kleiner Aufstieg auf uns.


Skitour am 16.03.2019

klimage001Wegen Sturm, Neuschnee und Regen musste der ursprüngliche Plan das Gaishorn umgeplant werden. Die Entscheidung viel auf das Galtjoch ‚(2109m) bei Rinnen.

Am Samstag früh machte sich die Gruppe mit 9 Teilnehmern, bei traumhaften Wetter, auf zum Gipfel. Die Sonne schien den ganzen Tag und es war warm.


Schneeschuhtour am 16.03.2019

kl20190316 111524beaDa es am Vortag sehr regnerisch und windig war, wurde der Startzeitpunkt in Schwabmünchen auf 9 Uhr verschoben. Da hatte sich das Wetter bereits beruhigt und so konnten 4 Teilnehmer (Rita Wiederrich, Reinhard Fritsch, Holger Venghaus und Hans Lichnowski als Leitender) nach Buching fahren.


03. März 2019 Jakobsweg 7. Etappe

kl01629 Teilnehmer machten sich am Sonntag auf den Weg, die 7. Etappe des Jakobsweges von Schwabmünchen nach Lindau zu erwandern.
Mit dem Bus ging es zunächst nach Hofs (Endpunkt der 6. Etappe). Hier begann die Wanderung und es ging nach einer kurzen ebenen Strecke hinab nach Ottobeuren. Über Brüchlins führte der Weg bergauf und bergab, durch Wald und über Wiesen und Felder auf meist guten Wanderwegen nach Niederdorf (ca. 13 km).


Wanderung nach Oberschönenfeld am 7. März 2019

kl013Wir fahren mit Privat-Pkws auf einen Parkplatz in Burgwalden. Von hier wandern wir durch denGolfplatz und viel Wald zum Engelhof. Ein Hund - die Luna - ist auch dabei. In dieser Zeit verschwindet der wolkige Himmel; es wird immer grauer und dann fängt es an leicht zu regnen.