Abends wird wieder gebouldert

Langsam läuft das freie Bouldern in unserer Boulderhalle, unter Einhaltung eines stringenten Hygienekonzepts (Abstand halten, gute Durchlüftung, Desinfektion der Leihschuhe, Anwesenheitsliste, usw.), wieder an. Für den Juli konnten wir zusätzlich die aktuell ungenutzten Zeiten des TSV sowie der VHS ergattern, so dass uns nun 5 Wochentage (jeweils ab 20:00 Uhr) zur Verfügung stehen und eine weitere Entzerrung des Boulderbetriebs ermöglicht wird.

Es tut definitv gut, sich endlich wieder gemeinsam mit Freunden an die Lösung einzelner Boulderprobleme zu machen. Die letzten Wochen wurde vom Team um Flo fleißig geschraubt (Dank an alle Schrauber/innen!) und es sind viele, teils sehr knifflige Routen entstanden. Und wem die Schwierigkeit eines Boulders nicht aussreicht, kann ja jederzeit einzelne Griffe wegdefinieren …

Oder aber, in jugendlichem Übermut (und beeindruckender Beweglichkeit), Routen auf ganz andere Weise angehen – wie Fiona und Mia eindrucksvoll beweisen. Was nicht heißt, dass die beiden die Route über diese Einstiegsvariante bereits geschafft hätten. Aber bis zu den Sommerferien Anfang August ist ja noch viel Zeit zum Ausprobieren.

Betreute Bouldergruppen im Juli

Die betreuten Bouldergruppen fallen im Juli überwiegend aus: Das vorgegebene Hygienekonzept ist mit den kleineren – und damit viel wuseligeren – Boulderkindern nicht einzuhalten. Allenfalls in stark reduzierter Mannschaftsstärke werden sporadisch Gruppenstunden abgehalten werden.

Bitte informiert Euch bei den jeweiligen Gruppenleiter/innen.

Tour MAH(Kuhfluchtwasserfälle) am 7.12.

Zusatztour MC1 (Christkindlmarkt Landsberg) am 9.12.2022