Sektionsausflug ins Großarl-Tal 4.-7.09.2020

Kurzbericht: Marianne Fischer
Hier geht’s zum Langbericht (PDF).

36 Sektionsmitglieder machten sich am 04.09.2020 um 07:00 Uhr auf den Weg ins Großarltal.

Am Autobahnende von München traf unseren Bus ein Stein eines fleißigen Kantenmähers und ließ das Außenglas der Einstiegstüre splittern. Norbert behalf sich mit Klebeband und nach dem Protokoll für die Autobahnmeisterei konnten wir unsere Fahrt fortsetzen.

Bei der 1. Rast am Seehamersee – Kaffee, Butterbrezen und Kuchenspenden – war der Schreck schon fast vergessen.

Ein kleiner Abstecher zum Dientner Sattel, unterhalb des Hochkönig, brachte uns zu unserer ersten Wanderung in drei Variationen zur Erichhütte.

Weiter gings in unser Quartier „Hubertushof“ in Großarl.

Jeweils nach dem Abendessen wurden die Touren für den kommenden Tag vorgestellt und so konnte sich jeder nach seiner Lust oder seiner Fitness dafür eintragen.

So verging die Zeit wie im Flug und am letzten Tag war der 1. Stopp bei der Lichtensteinklamm, die fast alle erwanderten.

Zum 2. Stopp steuerten wir das Wirtshaus „D’ Feldwies“ in Übersee an und nach der allgemeinen Stärkung ging‘s ab nach Hause.

Unseren Tourenleitern, Reinhard, Ingeborg und Dietmar gilt unser großer Dank, hatten wir doch durch ihren Einsatz wieder einmal unvergessliche Tage verbracht.