Schönleitenschrofen (1.706 m)

Am frühen Morgen machten sich die 9 Teilnehmer in 2 Fahrgemeinschaften auf den Weg zum Parkplatz Drehhütte bei Schwangau.

Vom oberen Parkplatz ging es erst auf dem Fahrweg zur Drehhütte (1.217 m). Ab hier folgten wir der Wegweisung Schönleitenschrofen. Nach wenigen Minuten auf einem geschotterten Fahrweg begann nun ein schmaler Steig durch die die Westflanke des Buchenbichel. Leichtfallend erreichten wir das (unbewirtschaftete) Vordermühlberger Älpele. In südlicher Richtung ging es nun hinauf zum Grat und in einer halben Stunde zum Schönleitenschrofen. Die letzten Meter zum Gipfel stiegen wir durch schroffiges Gelände zum Gipfel (1.706 m).

Nach der Mittagsrast gingen wir wieder die halbe Stunde zurück zum Grat und dann Richtung Rohrkopfhütte. Ein schmaler Steig führet uns in stetem Auf und Ab hinter der mit einem Kreuz geschmückten Felsnadel des Franziskaner vorbei noch einmal steil bergauf zum Latschenschrofen (1.677 m), zu dem wir einen kurzen Abstecher als Belohnung für die starke Leistung der Gruppe machten. Dann gings hinunter zum Grüble und auf dem sehr steinigen Wanderweg zur bewirtschafteten Rohrkopfhütte (1.321 m).

Nach verdienter Einkehr ging es noch einmal steil hinunter zum Parkplatz.

Tourdaten: 15,7 km, 1.065 Höhenmeter, Gehzeit 4:40 h, Gesamtzeit 7:10 h

Tourenleiter, Bericht, Fotos: Reinhard Fritsch